2/09/2012

liBELLE


                              Nach langer Zeit habe ich wieder etwas Zeit gefunden um mich der 
                              Malerei widmen zu können und verweile weiterhin bei meinem Holz-
                              projekt. 
                              Libellen sind so zarte und zerbrechliche Wesen, einfach elfenhaft. 
                              Es ist ein Motiv, das ich schon seit längerer Zeit im Hinterkopf  
                              abgespeichert habe. Allerdings, bin ich mir bei diesem Bild noch 
                              nicht ganz sicher, ob es nicht doch ein paar filigrane Elemente im 
                              Hintergrund  zusätzlich verträgt. Ich werde es jetzt erst einmal
                              stehen und auf mich wirken lassen.





Der Stein und die Libelle


In einem Weiher klar und rein
lag auf dem Grund ein dicker Stein.
Er blickte mißvergnügt empor
und seufzte: „Warum darf’s nicht sein,
daß ich einmal aus meiner Tiefe
auftauchen kann zum Spiegelschein
der Oberfläche über mir?
Ist keiner, der mich kann befrei’n?

Dort oben schimmerts bunt und licht,

ich aber liege tief, verlassen und allein.

Zur gleichen Zeit, mittags um zwein,

schwirrt überm Teich im Sonnenschein

eine Libelle blau und leicht

und sieht tief unter sich den Stein.
„Ach“, seufzt sie, als sie ihn erspäht,
„Wie oberflächlich muß ich sein,
nie kann ich ruh’n in seiner Tiefe,
nie kann ich sein mit mir allein,
könnt ich hinuntertauchen doch,
oh, wär es mir vergönnt, der dicke Stein zu sein!“

Und die Moral? Wie ihr wohl wißt:
Das Glück ist dort, wo du nicht bist.
Drum ist’s auch Glück, sich zu bescheiden,
schon weil die Andern dich beneiden.

Arthur Koetz




Kommentare:

schöngeist for two hat gesagt…

eine wundervolle Arbeit, sie gefällt mir sehr gut und dein Gedicht so passend dazu!
Wunschön gemalt...
Lieben Gruss Elke

zwillingsgeflüster hat gesagt…

Super schön! Gefällt mir sehr gut!!

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

...und ist dir bestens gelungen, ein wunderschönes Kunstwerk!!1

Liebe Grüsse Dir

Hans-Peter

Jutti hat gesagt…

So ein tolles Motiv! Und die Umsetzung ist einfach superchön gelungen.
... Danke auch für das Gedicht dazu! Das kannte ich noch gar nicht! Und es ist ganz zauberhaft!
Herzliche Grüße,
Jutta

Allerlei hat gesagt…

Ich bin immer hin und weg von deiner malerei
L.G Bax

anSICHThoch3 hat gesagt…

...danke ihr Lieben ;)
Vor allem, dass ihr mir trotz der spärlichen Posts auf meinem Blog so treu seid.

Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende!

GlG
Claudia

Kerstin Lungmuss - Rizi - hat gesagt…

Hallöle liebe Claudia,
der Gegensatz von ZART und HART finde ich sehr gut. Die Libelle erscheint mit ihrem Farben fast schon zerbrechlich; elfenhaft. Die Kombi ... toll.
Einen lieben Gruß Kerstin

LE CHEMIN DES GRANDS JARDINS hat gesagt…

Très belle illustration.

Roger

creativchen hat gesagt…

Liebe Claudia, ich sehe viele hübsche Werke auf deine Seite! Du bist eine kreative Lady! Wurde mich sehr freuen auf dein Besuch auf meine Seite! Seit mehreren Monaten ist es nun schon ein kleines Geheimnis. Ich habe meinem Bastel- und Hobby Traumshop verwirklicht."Hobby-crafts-and-paperdesign.de" Ab Mitte Mai online! Viele liebe Grüße von Marina Wünsche dir ein wunderschöne Woche!!